"Tautes Heim" gewinnt den Berliner Denkmalpflegepreis 2013

Text ein/ausblendenText ein/ausblenden

Neben dem von der Europäischen Union vergebenen "European Union Prize for Cultural Heritage/Europa Nostra Award" hat das Taute Heim Ende 2013 außerdem noch den Berliner Denkmalpreis, die nach nach dem ersten preußischen Staatskonservator benannte "Ferdinand-von-Quast-Medaille", gewonnen. Der vom Landesdenkmalamt Berlin und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt verliehene Preis ist undotiert und wurde am 14. November 2013 im Rahmen des Denkmalsalons im Berliner Rathaus feierlich verliehen. In der Laudatio des Bruno Taut-Experten Winfried Brenne heißt es: "In dem Haus ist es gelungen, eine ganze Zeitepoche wiederaufleben zu lassen – und kraftvoll abzubilden, was wir mit dem Berlin der Zwanziger Jahre verbinden."
Was uns außerdem besonders freut: Neben der Medaille für Tautes Heim wurde noch ein zweiter Preis vergeben. Er ging an die "Freunde und Förderer der Hufeisensiedlung Berlin-Britz", einem gemeinsam mit anderen engagierten Bewohnern aufgebauten Verein. Eindrücke von der Preisverleihung finden Sie auf unserer Facebook-Seite fürs Taute Heim.

Als Journalist finden Sie
weitere Infos in unserem Pressebereich.

Weitere Informationen